Vegan

Nicecream – gesunde Eiscreme

Vegan, zuckerfrei, fettfrei, schnell gemixt und super lecker!

Für alle die sie noch nicht kennen: Nicecream ist gesunde, rohvegane Eiskreme, gemixt aus nur 1 Zutat – und zwar BANANEN. Das tolle daran ist nicht nur, dass sie gesund und vegan ist, sondern auch, dass die Wartezeit bei der Herstelltung viel kürzer ist als bei herkömmlicher Eiscreme.

Wenn ihr wissen wollt, wie man aus Bananen lecker Eiscreme zaubert, die man auch als Frühstück genießen kann, werft doch einen Blick auf dieses Basisrezept.

Alles was ihr dazu braucht sind reife Bananen. Ich gebe meine gerne über Nacht in das Gefrierfach, damit ich mir am Morgen schnell frische Nicecream zubereiten kann.

Tipp: Wenn ihr genügend Platz im Gefrierfach habt, könnt ihr auf Vorrat mehrere Bananen einfrieren. Dazu die Bananen schälen und in Stücke schneiden. Wie groß die Stücke sein sollen hängt von der Leistung eures Mixers ab. Da ich hier in Frankreich nur einen Smoothiemaker habe, muss ich meine Bananen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die kommen dann in einen Frischhaltebeutel und ab in das Gefrierfach. So könnt ihr auch leichter portionieren.

nicecream-2

Prinzipiell reicht schon ein einfacher Stabmixer um die Bananen zu Nicecream – auch Nana Cream genannt – zu zubereiten. Mit einem Smoothiemaker oder einer Küchenmaschine funktioniert das natürlich einfacher und schneller. Falls der Mixer nicht so leistungsstark ist, lieber etwas Pflanzenmilch hinzufügen und die Bananen erst antauen lassen!

Ihr könnt eure Nicecream sofort essen oder zurück in das Gefrierfach geben damit sie richtig cremig und noch etwas härter wird. So erreicht ihr die optimale „Eiskonsistenz“. Wenn ihr sie sofort nach der Zubereitung esst ist sie meist etwas flüssiger (wie ihr auf meinem Foto sehen könnt – ich mag das so, wenn ich Nicecream zum Frühstück esse).

nicecream-1

Pimp your Nicecream! Durch Zugabe verschiedenster Gewürze und Früchte, könnt ihr unendlich viele Kreationen aus Nicecream zaubern:
  • andere Früchte (Himbeeren, Blaubeeren, Mango)
  • Granola
  • Nüsse und Samen
  • Nutella
  • roher Kakao
  • Honig
  • Nussbutter (Erdnuss, Mandel, …)
Inspiration zum Ausprobieren:
  • Himbeer-Nicecram
  • Schoko-Orangen-Nicecream
  • Zitronen-Nicecream
  • Mango-Nicecrem
  • Vanille-Nicecream
  • Zimt-Nicecream
  • etc.

Nicecream

1

Gesunde Eiskreme und noch dazu vegan! Nicecrem lässt gesundheitsbewusste Herzen höher schlagen.

5 minDauer

5 min

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 2 reife Bananen, gefroren
  • bei Bedarf etwas Pflanzenmilch (ca. 1-2 EL)
  • Toppings:
  • Schokodrops
  • Datteln, gehackt
  • Apfelstücke

Anleitung

  1. Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden. In einem Kühlbeutel für mindesten 2 Stunden in das Gefrierfach geben (Tipps dazu findet ihr am Anfang meines Posts).
  2. Gefrorene Bananenstücke in den Mixer geben und bei Bedarf etwas Pflanzenmilch hinzugeben. Aber wirklich nicht viel, sonst wird die Eiskreme flüssig!
  3. Solange mixen bis die Bananen schön cremig sind. Und eigentlich ist eure Nicecream dann schon fertig. Ihr könnt sie entweder gleich genießen oder nochmals für 30-60 Minuten in das Gefrierfach geben, damit ihr die optimale "Eiskonsistenz" erzielt. Nach dem Mixen ist die Nicecream meist etwas flüssiger aufgrund der Wärme des Mixers.

Notes

Weiter oben im Post findet ihr Ideen um eure Nicecream mit Früchten, Gewürzen, Schoko uvm. aufzupeppen. Ich habe mich diesmal für Äpfel, Granola und Datteln entschieden 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren!

7.6.4
7
http://www.cinnabuon.com/2016/10/01/nicecream-gesunde-eiscreme/

 

 

Veganes Schokomousse

Schokojunkies aufgepasst, heute gibt es ein Rezept mit nur 3 Zutaten! Ohne lästigem Rühren. Eier und Sahne braucht ihr auch nicht, denn unser Schokomousse wird vegan! Klingt verlockend, oder?

Alles was ihr dazu braucht ist Kokosmilch, ungesüßten Kakao, ein Süßungsmittel eurer Wahl und Geduld beim Schlagen. Denn das Schlagen ist das Geheimnis dieser Mousse. Nur Kakao und Milch zusammen gekippt würde irgendeine klumpige Masse ergeben. Der Trick dabei eine cremige Mousse zu erhalten, liegt in der Vorbereitung. Dafür müsst ihr die Kokosmilch schlagen und hierfür gibt es eine bestimmte Technik. Ich bin ein Fan von Oh She Glows Anleitung, bei ihr findet ihr einen (englischen) step-by-step guide der euch super einfach zeigt, wie ihr Kokoscreme selber herstellen könnt. Natürlich hab ich euch unten weiter sowieso beschrieben wie das funktioniert.

Ich wünsche euch einen schokoladigen Sonntag und viel Spaß beim Ausprobieren. Mir ist gerade eingefallen, dass ich die Mousse demnächst mit richtiger Schokolade probieren könnte. Diese Variante hier ist zwar um einiges gesünder, aber ich gönn mir gerne hie und da eine kleine Schokosünde.

Vegan Schokomousse_4

ZUTATEN FÜR VEGANES SCHOKOMOUSSE

  • 1 Dose Kokosmilch (Finger weg von der light Variante)
  • 3-4 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • ca. 2 EL Süßungsmittel eurer Wahl (Ahornsirup, Kokoszucker, Zucker, etc.)
  • Beeren und Nüsse zum Granieren

Kokoscreme nach Anleitung zubereiten.

Nach und nach das Kakaopulver unterheben und das Süßungsmittel dazugeben und wir haben unser veganes Schokomousse, dass in weniger als 15 Minuten servierbereit ist!

Schokomousse in kleinen Tassen oder Schüsseln anrichten und mit Beeren, Nüssen oder zb. Schokoraspeln garnieren.

Das Mousse kann problemlos mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Kokoscreme herstellen

Dose Kokosmilch für mindestens 1 Tag in den Kühlschrank stellen. Dieser Schritt ist wichtig, damit die Kokosmilch fest wird. Es gibt Unterschiede bei den Produzenten, leider funktioniert die Herstellung von Kokoscreme nicht mit jeder Kokosmilch. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass es mit den Marken Shan ‚Shi und Dr. Goerg aus dem Bioladen gut funktioniert.

Tipp: Bevor ihr mit dem Mixen beginnt, könnt ihr eure Rührschüssel für 5 Minuten ins das Gefrierfach stellen. Wenn die Schüssel kalt ist, erreicht die Kokosmilch schneller eine cremige Konsistenz.

Kokosmilch aus dem Kühlschrank holen und umgedrehen. Warum? Weil der flüssige Teil der Kokosmilch nun oben schwimmt. Wie viel Flüssigkeit übrig bleibt, variiert wieder von Marke zu Marke.

Nun könnt ihr die Dose öffnen und den flüssigen Teil der Kokosmilch in eine zweite Schüssel schütten.

Tipp: Wie wärs mit einem tropischen Smoothie? Ihr könnt die abgeschöpfte Kokosmilch als Basis für einen leckeren Smoothie verwenden. Dazu Kokosmilch, 1/2 Mango, 1 Kiwi und 1/2 Banane mixen. So habt ihr alle Zutaten verwertet und müsst nichts wegwerfen!

Die gehärtete Kokoscreme kommt nun in eine Rührschüssel. Mit einem Handmixer könnt ihr die Creme nun schlagen bis sie eine moussige Konsistenz erreicht hat. Bedenkt jedoch, dass die Mousse durch die Zugabe von Kakaopulver ohnehin noch etwas fester wird.

Vegan Schokomousse_3

Vegan Schokomousse

☆ Vegan Ginger Bread Cubes ☆

Guys, this is definitely my favourite sweet Christmas recipe! I am not kidding, I made those ginger bread cubes for the Christmas party of the company I work for and everybody was totally over the moon! Including me!

This recipe took me hours but it was worth it. Those cubes are super soft and taste delicious.
I am very proud that they are vegan AND glutenfree.

INGREDIENTS FOR 1 CAKE PAN (40 x 40 cm):

  • 400 g marzipan
  • 80 ml oil
  • 400 g ground hazelnuts
  • 500 g glutenfree flour: mix 2:1 buckwheat flour and rice flour or use a glutenfree all-pourpose flour mix
  • 2 Tbs. ginger bread spices
  • 4 Tbs. cocoa, unsweetened
  • a pinch of salt
  • 50 g candied orange peel
  • 600 ml water
  • 100 g apricot jam
  • 100 g brown sugar
  • 1 Tbs. vanilla extract
  • vegan butter

DECORATION:

  • 500 g chocolate
  • 2 Tbs. coconut butter

Preheat oven to 375 degrees F (175° C). And grease a cake pan with vegan butter.

Mix marzipan and oil with a hand mixer. In a separate bowl, mix  flour, brown sugar, vanilla extract, hazelnuts, ginger bread spices, cocoa and salt.

Mix all the dry ingredients, apricot jam, candied orange peel and water together with the marzipan/oil to make a smooth dough.

Put the dough into the cake pan and bake for 30-40 minutes. Check consistency with a fork or toothpick.

Allow the cake to cool. In the meantime melt chocolate and coconut butter.

Pour the chocolate over the cake. You can also decorate it with edible flowers, colorful icing or whatever comes to your mind.

 

Nutritional information (depending on the size of your cubes):

If you cut your cake into 30 pieces each has:

273 kcal/ 1135 KJ

3,65 g proteins

25,68 carbs

16,4 g fat

Follow cinnabuon on Instagram or Facebook and show me what recipes you are making from my blog! Use #cinnabuon!

 

Similar recipes