Vegetarisch

Lachsfilet auf Süßkartoffelpüree

Endlich geht es weiter mit meiner Rezeptereihe „Student Kitchen“. Wer noch nicht weiß, worum es bei der „Student Kitchen“ geht, kann hier schnell nachlesen. Die Uni spannt mich im Moment sehr stark ein, deshalb habe ich selbst wenig Zeit zum Kochen. Dennoch möchte ich etwas vernünftiges und gesundes zu mir nehmen, denn ich bin überzeigt davon, wer „gscheit“ isst, kann besser denken.

lachs-auf-su%cc%88sskartoffelpu%cc%88ree_2

Wie ihr wisst, erzähle ich euch in meinen Posts gerne näheres Rund um die Themen Gesundheit und Ernährung. Heutiges Thema ist das Gehirn und seine bestmögliche Versorgung, damit ihr beim Lernen eine optimale Denkleistung erzielen könnt. Wen es interessiert kann gleich weiterlesen, ansonsten, springt einfach nach unten zum Rezept für Lachsfilets auf Süßkartoffelpüree.

lachs-auf-su%cc%88sskartoffelpu%cc%88ree_3

Brainfood: optimale Nahrung für das Gehirn

Wusstet ihr, dass das Gehirn mehr als ein Fünftel des täglichen Energiebedarfs verbraucht? Das ist eine ganze Menge und deshalb könnt ihr euch sicher vorstellen, wie wichtig es ist, dass wir unseren Körper optimal mit Nährstoffen versorgen, damit unser Gehirn auch richtig arbeiten kann.

Was genau braucht unser Gehirn denn eigentlich?

Zu den wichtigsten Energielieferanten zählen Kohlenhydrate, und zwar komplexe, langkettige Kohlenhydrate die den Körper länger mit Energie versorgen als kurzkettige Kohlenhydrate (Zucker, Weißmehlprodukte, etc.). Zu den langkettigen Kohlenhydraten zählen beispielsweise Vollkornprodukte, Haferflocken, Kartoffeln, Gemüse und Obst.

Warum braucht unser Körper langkettige Kohlenhydrate?

Langkettige Kohlenhydrate enthalten Mehrfachzucker. Diesen zerlegt unser Körper nach und nach in einzelne Bausteine, die so über einen längeren Zeitraum kontinuierlich ins Gehirn gelangen. Auch Hülsenfrüchte sorgen für einen konstanten Blutzuckerspiegel, zudem weisen sie einen hohen Nährstoff- und Eiweißgehalt auf.

Omega-3 Fettsäuren für die Nerven

Gesunde Fette sind genauso wichtig für unseren Körper wie Eiweiße und Kohlenhydrate. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren liefern nicht nur Energie, sie wirken sich auch günstig auf die Hüllen der Nervenzellen und auf ihr Zusammenspiel aus.

Worin ist Omega-3 enthalten?

Rapsöl, Walnussöl, Fisch, Nüsse und Trockenfrüchte sind beliebte Omega-3 Quellen.

Auch Eiweiß ist wichtig, denn es hilft, dass Informationen schnell von einer Zelle in die nächste transportiert werden. Nüsse, mageres Fleisch, magere Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Fisch, sowie Meeresfrüchte sind super Eiweißlieferanten.

Zu beachten ist, dass das Gehirn nicht wie so manch anderes Organ (zb. die Leber), Nährstoffe oder Energie speichert. Deshalb ist das Gehirn ständig auf die Versorgung mit Nährstoffen aus dem Blut angewiesen. Eine regelmäßige und ausgewogene Nahrungsaufnahme ist deshalb sehr wichtig!

Mein Tipp: Nährstoffkick beim Lernen und vor Prüfungen

Direkt vor Prüfungen kann man dem Gehirn einen Nährstoff-Kick geben. Eiweiße und Vitalstoffe wirken kurzfristiger als komplexe Kohlenhydrate, deshalb ist ein Snack bestehend aus Joghurt und Obst oder ein Buttermilch-Smoothie mit Blaubeeren von Vorteil. Auch Banaen eignen sich super als Zwischenmahlzeit, denn sie enthalten viel Magnesium, welches die Nerven stärkt und somit optimal in Stresssituationen ist. Außerdem enthalten Bananen Aminosäuren die vom Gehirn in Serotonin umgewandelt werden. Serotonin ist ein Stoff der glücklich macht. Klingt doch gut, oder?

 

Lachsfilet auf Süßkartoffelpüree

4

Süßkartoffelpüree verfeinert mit Zimt, dazu gibt es scharf gegrillten Lachs und würzigen Knoblauchspinat.

10 minDauer

20 min

30 min

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 4 Lachsfilets
  • 2 große Süßkartoffeln
  • 8 Spinatwürfel (wenn gefroren, auftauen lassen) oder 4 Hände voll frischer Spinat
  • 12 Cocktailtomaten
  • 4 EL Mandelmilch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Zimt
  • Chilliflocken
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Olivenöl zum Braten

Anleitung

  1. Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Einen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen und die Süßkartoffeln auf maximaler Hitze für 15 - 20 Minuten kochen bis sie extra weich sind. So lassen sie sich später einfacher zu Püree verarbeiten.
  2. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Knoblauchzehen klein hacken.
  3. Eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen. Lachsfilets (ungewürzt) auf mittlerer bis hoher Hitze anbraten. Kurz bevor die Lachsfilets ihren Garpunkt erreicht haben, die Cocktailtomaten mit in die Pfanne geben und ebenfalls kurz anbraten (am besten so lange bis sich die Schale leicht von den Cocktailtomaten löst).
  4. Falls ihr gefrorenen Spinat verwendet, vor dem Verarbeiten unbedingt überschüssiges Wasser entfernen (Spinat einfach mit den Händen ausdrücken).
  5. Parallel, in einer separaten Pfanne mit 1 EL Olivenöl, Knoblauchwürfel anrösten bis sie leicht braun werden. Anschließend den Spinat mit in die Pfanne geben und anbraten. Mit jeweils 1/4 TL Salz und Pfeffer abschmecken. - Bei Bedarf gerne mehr.
  6. Süßkartoffeln abseihen und entweder mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken. Anschließend wird das Püree mit der Mandelmilch verfeinert und mit 1/2 TL Zimt, 1/2 TL Salz und 1/4 TL Pfeffer abgeschmeckt. (Achtung, wenn euer Kochwasser schon sehr salzig war, das Püree besser mit weniger Salz würzen.)
  7. Nun das Süßkartoffelpüree auf die Mitte des Tellers anrichten. Lachsfilets mit etwas Salz und Chilliflocken würzen und auf dem Püree anrichten. Schlussendlich wird der Teller mit dem Knoblauch-Spinat und den gegrillten Tomaten garniert.
7.6.4
4
http://www.cinnabuon.com/2016/11/07/lachsfilet-auf-suesskartoffelpueree/

 

 

Couscouspfanne mit Lachs + Auslandstagebuch

Heute bin ich genau zwei Wochen in Frankreich und es kommt mir so vor als wäre ich schon ewig hier, weil ich mich wie zu Hause fühle. In den letzten zwei Wochen hatte ich ausreichend Zeit, um meine Wohnung einzurichten, mich an das neue Umfeld zu gewöhnen und die Stadt zu erkunden!

Das Buddyteam der Uni hat jeden Tag mehrere Events organisiert und sich wahnsinnig viel Mühe gegeben, um den Beginn in einer fremden Stadt und überhaupt in einem fremden Land angenehmer und leichter zu machen!

Ich hab mich natürlich speziell für die kulinarischen Events interessiert und an einer „Bakery Tour“ teilgenommen. Sinn der Sache war es von Bäckerei zu Bäckerei zu wandern und dort die jeweiligen Meisterwerke zu betrachten und zu probieren. Insgesamt haben wir fünf Bäckerein abgeklappert und gierig wie ich bin hab ich in vier davon kräftig zugegriffen, sodass mein Tageskalorienbedarf schon morgens um 10 Uhr gedeckt war! Aber was solls, ich ordne das in die Kategorie „Marktforschung“ ein 😀

bakery-tour-1

bakery-tour-3

bakery-tour-2

Natürlich wird in Grenoble auch reichlich gefeiert. Weil das aber auf Dauer etwas heftig wird, treffe ich mich unter der Woche gerne mit Freunden zu Hause und wir tauschen unsere Erfahrungen und Erlebnisse aus! Es ist wunderbar toll und interessant mit Menschen aus anderen Kulturen zu quatschen. Ich habe eine Inderin kennengelernt die mir Indiens Kultur, Leben und Menschen näher bringt und das ist unglaublich spannend. Speziell weil die meisten Europäer ein komplett falsches Bild von Indien haben! So bin ich immer wieder erstaunt und überraschtm wenn ich mit ihr ins Gespräch komme und sie mir von ihrem Leben in Indien berichtet.

Um ihre Kultur besser kennenzulernen hat sie bereits zweimal indisches Essen für mich gekocht und ihr könnt euch sicher vorstellen wie lecker es geschmeckt hat! Ich war schon immer ein Fan von indischer Küche und gehe gerne gelegentlich in eine indisches Restaurant oder koche zu Hause Chicken Masala mit hausgemachtem Naan! Doch von einer Inderin selber bekocht zu werden ist natürlich noch einmal besser.

Als Revanche gab es dann natürlich auch etwas aus der österreichischen Küche für sie und zwar einen absoluten Klassiker – Kaiserschmarrn.

Natürlich war in den letzten zwei Wochen noch viel mehr los, aber das würde kein Ende nehmen… Nun kommen wir zu meinem kulinarischen Vorschlag für euch:

Letzte Woche habt ihr mein erstes Rezept aus der Studentenküche bekommen. Habt ihr es ausprobiert? Mich würde interessieren wie es euch geschmeckt hat?

Nun ist Woche 2 angebrochen und diesmal habe ich ein weiteres einfaches Rezept für euch. Meine super schnelle Couscouspfanne mit Lachs und Zucchini! Ich braucht dazu nur 3 Zutaten – außer ihr wollt noch mehr Gemüse hineinschnipseln. Das ganze schafft ihr in weniger als 15 Minuten und lässt sich auch super als „lunch to-go“ vorbereiten. Einfach kurz aufwärmen oder kalt als Couscoussalat genießen. Dazu kann ich mir super mein Zitronen-Chia-Dressing vorstellen. Das liefert noch mal eine kräftige Portion Eiweiß und sorgt dafür, dass ihr länger satt bleibt.

Die Couscouspfanne kostet ca. 3 Euro pro Portion und die Zubereitung dauert 15 Minuten.

Couscouspfanne mit Lachs

2

Schnelle Couscouspfanne mit Lachs und Zucchini - kann auch kalt als Salat serviert werden.

5 minDauer

10 min

15 min

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 100 g Couscous
  • 1/4 Zucchini
  • 1 Lachs
  • Salz, Pfeffer, Chili

Anleitung

  1. Lachs braten oder für 20 Minuten bei 175° C in das Backrohr geben.
  2. In der Zwischenzeit Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.
  3. Zucchini waschen und würflig schneiden. Kurz bevor der Lachs durchgebraten ist, die Zucchiniwürfel mit in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten. Anschließend den Lachs in kleine Stücke reißen (einfach mit einer Gabel).
  4. Couscous, Zucchini und Lachs vermengen und mit Salz, Pfeffer und Chili - je nach individuellem Geschmack - abschmecken.
7.6.4
6
http://www.cinnabuon.com/2016/09/19/couscouspfanne-mit-lachs/

 

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen

Mein Auslandsjahr in Frankreich hat bereits begonnen und nun heißt es umstrukturieren. Sowohl im Alltag als auch in der Küche. Speziell in der Küche muss ich meine Kreativität etwas zurückschrauben und aufgrund von Platzmangel und fehlender Ausstattung zu einfachen und schnellen Rezepten zurückgreifen. Das ist aber nicht schlimm, den schnell und einfach bedeuted nicht, dass man auf Genuss verzichten muss und das möchte ich euch innerhalb der kommenden Monate zeigen!

Meine Idee? Einfache, günstige und schnelle Rezepte aus meiner Studentenküche. Die Rezepte werden ideal sein für beschäftigte Menschen und jene die nicht gerne lange in der Küche stehen. Das Ganze läuft unter dem Konzept „Student Kitchen“ und die Rezepte werden als solche gekennzeichnet sein. Zusätzlich zum Rezept, bekommt ihr Informationen zum Menüpreis pro Person und der Kochdauer.

su%cc%88sskartoffelcurry

Um euch nicht lange auf die Folter zu spannen geht es gleich mit dem ersten Rezept los. Hierbei habe ich mich für ein Süßkartoffelcurry mit Kichererbsen entschieden. Ideal dazu passen Reis oder Cousous (mit Couscous geht das Rezept noch schneller).

Die Kosten liegen pro Portion bei ca. 1,80 € und die Zubereitungsdauer beträgt knappe 20 Minuten. Das Süßkartoffelcurry mit Kicherebsen lässt sicher perfekt im Voraus zubereiten und hält gekühlt für mehrere Tage. Vorkochen ist also angesagt! Ihr könnt mit den Beilagen super variieren, deshalb wird euch mit diesem Rezept sicherlich nicht langweilig.

 

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen

2

Ein orientalisch angehauchtes Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen

5 minDauer

15 min

20 min

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 1 große Süßkartoffel
  • 150 g Kichererbsen
  • 1 Hand voll Brokkoli
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Curry
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Zucker
  • Beilage:
  • 80-100 g Reis oder Couscous

Anleitung

  1. Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Einen Topf mit Wasser erhitzen und Süßkartoffeln darin 10 Minuten kochen bzw. so lange bis sie bissfest sind. Süßkartoffel abseihen und vorerst beiseite stellen.
  2. Zwiebel klein hacken und in einem Topf mit Olivenöl glasig andünsten. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen und für 2 Minuten köcheln lassen. Dann den Brokkoli dazugeben und für ca. 3 Minuten mitkochen lassen.
  3. Kokosmilch dazu geben und Curry, Zucker, Salz und Pfeffer beigeben.
  4. Während das Curry auf mittlerer Hitze köchelt, könnt ihr die Beilage zubereiten. Ca. 5 Minuten vor dem Servieren, die Kichererbsen und Süßkartoffeln in das Curry geben und mitkochen lassen. Bei Bedarf nachwürzen.
  5. Anschließend mit Reis oder Couscous servieren.
7.6.4
5
http://www.cinnabuon.com/2016/09/14/suesskartoffel-curry-mit-kichererbsen/

 

 

 

 

Marillenknödel aus Topfenteig

Marillenknödel sind eine meiner Lieblings-Mehlspeisen. Bei mir zu Hause kommen sie sowohl als Hauptspeise, als auch als Dessert auf den Tisch. Da verdrück ich auch ganz gerne mal drei, vier Stück. Marillenknödel sind definitiv ein echter Klassiker der Österreichischen Mehlspeisenküche und wirklich leicht zu zubereiten.

Marillenknödel1

Ein paar Kleinigkeiten müsst ihr dabei jedoch beachten. Ich hab euch meine Tipps zum „How to“ für Marillenknödel zusammengefasst:

Wichtig ist, dass der Topen so trocken wie möglich ist. Ich nehme dazu immer ein sauberes Geschirrtuch und quetsche den Topfen darin kräftig aus um so möglichst viel Flüssigkeit loszuwerden

Zum Entkernen der Marillenknödel verwende ich gerne einen Kochlöffel und drücke diesen mit dem Ende durch die Marille. So rutscht der Kern ganz einfach heraus.

Den Marillenkern ersetze ich anschließend mit einem Würfel Zucker. Der gibt Geschmack und hält die Marillen gut zusammen wenn es an das Formen der Knödel geht.

Bei den Bröseln ist euer persönlicher Gesmack gefragt, ihr könnt eure Knödel ganz klassisch mit Butterbröseln servieren oder aber auch mit Zimt, geriebenen Nüssen oder Kokosflocken verfeinern.

Nun, ran an den Topf und viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Marillenknödel3

ZUTATEN FÜR CA. 15 STÜCK

TOPFENTEIG

  • 60 g Butter
  • Schale einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei und Eigelb
  • 400 g Topfen (siehe Tipps am Anfang des Posts)
  • 150 g Mehl
  • 15 Marillen
  • 15 Stück Würfelzucker (optional)

BUTTERBRÖSEL

  • 90 g Butter
  • 150 g Semmelbrösel
  • 2 Esslöffel Zucker
  • etwas Zimt (optional)
  • Staubzucker zum Garnieren

Butter mit abgeriebener Zitronenschale und Salz verrühren. Ei und Eigelb hinzugeben und schaumig rühren.

Quark dazugeben und mit dem Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig mit Folie abdecken und für 3-4 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Marillen waschen, entsteinen und mit einem Stück Würfelzucker füllen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine Teig-Rolle formen. Aus der Rolle 15 Teigscheiben schneiden und diese flach drücken.

In die Mitte jeder Scheibe eine Marille geben, diese mit dem Teig umhüllen, Knödel mit den Finger gut verschliessen. Mit bemehlten Händen daraus schöne runde Knödel formen.

Die geformten Knödel für ca. 8 Minuten in leicht siedendem Salzwasser einlegen und kochen. Fertige Knödel aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.

Für die Butterbrösel die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin etwas anrösten. Mit Zucker verfeinern und die Brösel goldbraun anbraten.

Die fertigen Knödel in den Butterbröseln wälzen. Auf Tellern anrichten und mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

Marillenknödel2

Ihr habt Lust auf mehr von cinnabuon? Folgt mir doch!

Lilac watercolor Facebook social media iconsLilac watercolor Instagram social media iconsLilac watercolor pinterest social media icons

 

 

 

Spargel Pasta mit rotem Pesto (glutenfrei + vegan)

Passend zur Spargelzeit hab ich mir ein etwas anderes Rezept fernab von Spargel mit Sauce Hollondaise ausgedacht. Ich persönlich bin ein Fan von grünem Spargel. Der zaubert nicht nur eine schöne Farbe auf den Teller, sondern ist auch weniger aufwändig in der Verarbeitung, denn er muss nicht unbedingt geschält werden.

Spargel an sich, ist schon eine echte Gesundheitsbombe, denn er enthält Ballaststoffe und Vitamine wie Vitamin A, C, E und K. Außerdem soll Spargel ein echtes Anti-Krebs Gemüse sein und unsere Zellen vor freien Radikalen schützen.  Wem das noch nicht genügend Gründe sind, Spargel auf die Speisekarte zu setzen, aufgepasst: Spargel ist voll von Antioxidantien, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen und den Alterungsprozess stoppen bzw. verlangsamen. Das klingt doch toll oder?!

Und weil das noch nicht genug ist, unterstützt Spargel unsere Gehirnfunktionen und gilt als echter „Brain booster“, denn das Vitamin B12 hilft Gedächtnisschwund vorzubeugen. So jetzt ist aber genug mit Ernährungskunde, legen wir los mit unserem Rezept für Spargel Pasta mit rotem Pesto.

Das rote Pesto ist natürlich (im Handumdrehen) selbstgemacht und die Basis dafür bilden sonnengetrocknete Tomaten. Verfeinert wird das Pesto dann mit reichlich Knoblauch und Gewürzen. Natürlich könnt ihr auch ein fertiges Pesto verwenden aber mein Rezept ist wirklich sehr schnell und hausgemacht schmeckt schlussendlich doch besser. Ihr kennt ja meine Einstellung zu Fertigprodukten: Ich weiß gerne was in mein Essen reinkommt 🙂

Zutaten für 2 Portionen

  • 160-200 g Pasta (bei Bedarf glutenfrei)
  • 5 Stangen grüner Spargel
  • 1/2 Stange Lauch
  • Salz und Peffer nach Belieben

ROTES PESTO

  • 10 sonnengetrocknete Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Mandelmilch (für die nicht-vegane Version Sahne)
  • 3 EL gemahlene Cashewnüsse (für die nicht-vegane Version geriebenen Parmesan)
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 große Knoblauchzehe

Spargel waschen und ca. 1,5-2 cm von den Enden abschneiden. Ihr müsst den Spargel nicht unbedingt Schälen, aber könnt die Schäler der unteren Hälfte gerne entfernen. Spargel in 2 cm lange Stücke schneiden. Lauch klein schneiden und waschen.

Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen, Spargel und Lauch darin anbraten. Etwas Salz und Pfeffer hinzugeben.

Sonnengetrocknete Tomaten, Knoblauchzehe, Olivenöl und Mandelmilch in die Küchenmaschine geben und zu Pesto verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite Stellen. Nun könnt ihr (nur) die Cashewsnüsse in die Küchenmaschine geben und solange mixen, bis nur noch kleine Stücke übrig ist. Nüsse unter das Pesto heben.

Nudeln für 10-12 Minuten in gesalzenem Wasser kochen. Abschrecken und in die Pfanne mit der Spargel-Lauchmischung geben. Pesto hinzugeben und alles schön vermengen.

Tacchino Piccante à la Vapiano

Immer wenn ich gerade in der Stadt bin und Lust auf Pasta habe, zieht es mich zu Vapiano. Ich bin ein Fan von Showcooking und sehe gerne was auf meinen Teller kommt. Wenn ich schon nicht selbst den Kochlöffel schwinge, möchte ich wenigstens Wissen wie mein Essen zubereitet wird. Obwohl ich gerne neue Gerichte ausprobiere – egal ob zu Hause oder auswärts – entscheide ich mich bei Vapiano fast immer für ein Nudelgericht: Tacchino Piccante. Mmmh diese Mischung aus süß und scharf, herbeigezaubert durch fruchtigen Orangensaft und kräftigem Chili zaubert immer ein zufriedenes Lächeln auf meine Lippen.

Weil mir selber kochen aber mehr Spaß macht, als dabei zu zuschauen, hab ich zu Hause mein eigenes Tacchino Piccante kreiert. Das geht ziemlich einfach und noch dazu schnell! Alles was ihr dazu braucht sind frische Orangen, Chili, übrig gebliebenes Gemüse und Pasta. Meine Version ist glutenfrei und veggie, aber wie ihr das macht bleibt ganz euch überlassen. Im Original bei Vapiano steckt außerdem Pak Choi, eine chinesische Kohlsorte. Leider konnte ich den nirgends auftreiben, und hab ihn deshalb weggelassen. Oft findet ihr Pak Choi an der Frischtheke im Asia-Laden oder in Bioläden.

Das Tolle and dieser Sauce ist, dass sie nicht nur super zu Nudeln passt, sondern auch zu Reis mit Hühnerfleisch oder als Dip zu Frühlingsrollen. Also los gehts, ran an das Gemüse und lasst uns Tacchino Piccante à la Vapiano kochen:

Zutaten für 2 Portionen

  • 160 – 200 g Nudeln (bei Bedarf glutenfrei)
  • 1 EL Chillipaste
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Orangensaft aus frischen Orangen
  • 1/2 TL geriebener Ingwer
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Karotte
  • je 1 kleine grüne und gelbe Paprikaschote
  • 1-1,5 TL Maisstärke
  • Öl zum Braten (ich hab Woköl verwendet)

Pasta in gesalzenem Wasser für 8-11 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit könnt ihr das Gemüse putzen, Karotten und Paprika in kleine Stücke schneiden.

Ein etwa drei Zentimeter langes Stück Ingwerwurzel schälen und fein reiben. Gemüse in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Orangensaft hinzugeben und auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Zucker, Chillipaste hinzugeben und aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Maisstärke in einer Tasse mit etwas Wasser verquirlen damit keine Klumpen entstehen. Während die Sauce köchelt, Maisstärke-Mischung hinzugeben und nochmal aufkochen lassen bis die Sauce verdickt ist. Die Pasta mit der Sauce vermengen und gegebenenfalls mit etwas Parmesan servieren.

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Zoodles with Asparagus

It’s Asparagus season and therefore I definitely want to share some healthy recipes with you guys. I like the traditional recipe my mum used to cook when I was young: Asparagus with Sauce Hollondaise and Potatoes, but the problem is, that this little guy is pretty fat!

So a much healthier way to eat Asparagus is to pair it with other vegetables. I made Zoodles and an Asparagus sauce with dried tomatoes. That was delicious!

My dad buys at least once a week, a bunch of fresh Asparagus from the local market, so I can really get creative with Asparagus 😀

Well, that is what you need for my Zoodles with Asparagus:

INGREDIENTS FOR 2 SERVINGS:

  • 4 white asparagus
  • 6 dried tomatoes
  • 2 large zucchinis to make zoodles
  • 4 dates
  • 1 small onion
  • salt, pepper
  • olive oil
  • sugar
  • lemon juice

The first thing you need to do, is to peel the asparagus and chop off about 1,5 cm of the ends. Then set up a pot of water. Add 1 Tbs. sugar, 1 Tbs. lemon juice and 1 tsp. of salt to the water. When the water starts to simmer, add the asparagus and cook on medium heat for about 8 minutes.

In the meantime prepare the zoodles. There are different ways to make your homemade zucchini noodles. I already wrote a post about that. You can find it here.

Set up another pot with salted water and cook the zoodles for 3 minutes. If you like them raw, skip this part!

Now go ahead and cut the dried tomatoes in small pieces. Do the same with the dates. Peel and chop the onion.

When the asparagus is done, cut it into pieces à 2 cm. Heat a pan with 1 Tbs. olive oil and start to roast onion, asparagus, dried tomatoes and dates.

Add the zoodles and season with some salt and pepper.

 

 

SIMILAR RECIPES

Zoodles with Kale Pesto – the perfect Detox lunch!

Zoodles with Avocado Sauce

Zoodles Marinara

 

 

Detox Menue

If you think that your body needs something light and easy to digest, reach for something low carb and high in water. Cauliflower and kale are both great sources of sulfur which is a mineral vital to your health, found in all body tissues. Sulfur helps resist bacteria and protects against toxic substances. It is necessary for proper development of connective tissue and helps skin maintain structural integrity.

CAULIFLOWER contains a sulfur compound that is know for fighting cancer by killing cancer stem cells. The white vegetable also regulates blood pressure, is anti-inflammatory and boosts your brain health. You are currently on a detox? Great! Cauliflower supports detoxification and delivers minerals and vitamins such as protein, magnesium, phosphorus, fiber, vitamin C and many more. Find out more about this healthy food here.

KALE is my frequently favourite food because it is so convertible. You can made salads, soups, chips and wraps, to name only a few variations. But what is kale exactly? It is a member of the cabbage family and related to cruciferous vegetables like cabbage, broccoli, cauliflower, collard greens and brussels sprouts. There are many different types and colors of kale. You will be thrilled when you hear what 67 gramms of kale contain:

RDA = Recommended Daily Allowance

  • Vitamin A: 206% of the RDA
  • Vitamin K: 684% of the RDA.
  • Vitamin C: 134% of the RDA.
  • Vitamin B6: 9% of the RDA.
  • Manganese: 26% of the RDA.
  • Calcium: 9% of the RDA.
  • Copper: 10% of the RDA.
  • Potassium: 9% of the RDA.
  • Magnesium: 6% of the RDA.

Source

In case you are wondering about the calories… 67 gramms of kale = 33 kcal. Great, kale is a real superfood, low in calories, full of vitamins and loaded with antioxidants! Antioxidants help counteract oxidative damage by free radicals in your body. Oxidative damage causes ageing and many diseases, such as cancer. Wanna hear another benefit of kale? It is a great source of Vitamin C, which is necessary to synthesize collage. Yep, a cup of raw kale even contains more vitamin C than a whole orange!!

I think that’s enough food sience for today. Kale has many more benefits that I mentioned but I will come back to them another time.

Yesterday I make use of the food that was left in my kitchen. I was too lazy to go the supermarket and I am a huge fighter against food waste! What I found was a zucchini, cauliflower and half a kale. I decided to make a roasted cauliflower kale soup and zoodles with kale pesto. In the end couldn’t eat both for lunch and had to keep the soup for dinner, but anyway, both recipes are super easy and fast to make.

I could name this „Detox Menue“ because it’s super light and healthy and even keeps you full for quite a long time.

ZOODLES WITH KALE PESTO (1 Serving)
  • 1 zucchini
  • 1,5 hand full of fesh kale, washed and chopped
  •  2 Tbs. parmesan, rasped (use cashews for a vegan version)
  • 1 garlic clove, chopped
  • salt, pepper
  • 1 Tbs. olive oil
  • 5 almonds, chopped

To make the zoodles, use a zoodle maker or read my instructions on how to make zoodles with a peeler. It is both very easy! You can eat this pasta raw or cook the zucchini noodles for 4 minutes in salted water. This totally depends on your personal taste.

For the pesto, put the kale, olive oil, salt, pepper, garlic and parmesan in a food precessor and process until you are left with a paste. I stopped the processor a bit earlier, because I wanted to have some tiny kale pieces. Stir in some chopped almonds and your pesto is finished.

Mix pesto and zoodles. You can either make this in a pan and heat things up or go completely raw.

CAULIFLOWER KALE SOUP (3 Servings)
  • 400 g cauliflower
  • 150 g kale
  • 1 onion, chopped
  • 2 garlic cloves
  • 2 Tbs. olive oil
  • 400 ml vegetable broth
  • 50 ml low fat cream
  • salt, pepper
  • cashew nuts

Heat olive oil in a pot and roast chopped onions until glassy. Add cauliflower and kale. Gently roast until lightly brown, then pour in 400 ml vegetable broth. Let simmer on medium heat for about 15 minutes.

Using a hand-held blender, mix the soup until creamy. Pour in low fat cream, season with salt and pepper and let cook for another five minutes.

Serve with some fresh kale and cashew nuts if you like.

Follow cinnabuon on Instagram or Facebook and show me what recipes you are making from my blog! Use #cinnabuon!

Quinoa Cakes

My new year’s resolutions are going on pretty well. I have no problem focusing on a healthy no-sugar diet and I even see progress in my training at the gym.

Maybe you ask yourself why I am telling you this…to make a connection to healthy eating/food and this recipe. One of my new favourite food is Quinoa. There are so many ways to incorporate this protein source in your meals. I add it to my salads, mix it with rice meals or make a sweet quinoa breakfast bowl.

Yesterday I made veggie burgers. For veggie patties I use to mix chickpeas, brown rice and quinoa, add some mustard and spices and the patties are done. As I had some quinoa left over, I decided to make Quinoa Cakes for lunch. To make that, I mixed smashed potatoes, quinoa and spices.

These cakes can be eaten solo with some salad or roasted veggies or also in a veggie burger 🙂 I served them with avocado salsa and roasted vegetables.

INGREDIENTS FOR 6 PATTIES:

  • 1 cup chopped onion
  • 3/4 cup cooked quinoa
  • 1 Tbs. minced garlic
  • 2 medium sized potatoes, cooked
  • 1/2 zucchini, chopped
  • 1 Tbs. glutenfree flour
  • 1 tsp salt
  • 1/2 tsp ground black pepper
  • 2 large eggs, lightly beaten
  • 2 Tbs. parmesan

Preheat oven to 375° F/175° C.

To prepare cakes, mix cooked quinoa and chopped zucchini. Add onion and all the other spices. Add squashed potatoes and rasped parmesan. Add in eggs and toss well to combine. Let mixture stand 5 minutes.

Preheat a pan with 1 Tbs. olive oil. Place your heart shaped form in the middle of your pan and press in some of the quinoa-potatoe mix with a spoon. If you don’t have a form, shape mix into 6 patties. Gently roast on both sides until slightly brown.

Place the patties on a baking sheet and bake for 10-12 minutes.

Serve with sour cream dip or avocado salsa and roasted vegetables.

I hope you have fun cooking those Quinoa Cakes, Patties, whatever you call them 🙂

 

Why Quinoa?

Quinoa is one of the most protein-rich foods we can eat! It contains almost twice as much fiber as most other grains. Fiber lowers cholesterol and glucose levels. To name a few more benefits of Quinoa… Quinoa also contains iron and magnesium. Iron helps to keep red blood cells healthy and magnesium regulates body temperature and is detoxifying.

 

Follow cinnabuon on Instagram or Facebook and show me what recipes you are making from my blog! Use #cinnabuon!

Low Carb Pasta with Avocado Sauce

Hi guys, how was your weekend? I made a wonderful walk to the lake and made some super soft cinnamon rolls. I forgot to take a picture of the landscape. That might have interested you. This is a photo two weeks ago. Now we have tons of snow (finally) and it is extremely cold.

In the evening I longed for something light to eat so I made Zoodles. I am currently obsessed with them. I really need a Zoodle maker. Does anybody have one and recommend a brand, because I am not sure which one to buy?

INGREDIENTS FOR 2 PORSTIONS:

  • 2 zucchinis
  • 10 cocktail tomatoes
  • 1 onion, chopped
  • 1 avocado
  • 3 Tbs. cream
  • salt, pepper
  • olive oil for the pan
  • 2 Tbs. parmesan – optional

Wash the zucchini and peel if you want to. If you don’t have a zoodle maker, use this easy technique: Take a peeler and peel off zucchini stripes as thin as possible. Cut the slices in half with a knife if they are wider than 0,5 cm.

Cook zucchini stripes for 3-4 minutes in salted water. Sieve when finished and set aside.

Roast washed cocktail tomatoes and onion in a pan. Add squashed avocado. Add cream, salt and pepper.

Add zucchini stripes and let cook for 2-3 minutes. Serve with some rasped parmesan if you like!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Follow cinnabuon on Instagram or Facebook and show me what recipes you are making from my blog! Use #cinnabuon!

 

Similar recipes

Zoodles Marinara